6 Kreuzer Leopold 1673 SHS Breslau Silbermünze

280,89 

Enthält 0% Differenzbesteuert nach §25a UStG.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

6 Kreuzer Leopold 1673  SHS Breslau Silbermünze

kleiner Schrötlingsfehler
Diese extrem  seltene Sammlermünze aus Österreich-Schlesien 6 Kreuzer 1673 SHS Breslau mit der Abildung Leopold I ist eine gesuchte Rarität unter den historischen Silbermünzen.
Die über 345 Jahre alte Münze aus Österreich / Schlesien steht hier zum Kauf.

Vorrätig

Beschreibung

6 Kreuzer Leopold 1673 SHS Breslau Silbermünze
kleiner Schrötlingsfehler

Die Silbermünze 6 Kreuzer 1673 SHS Breslau mit dem Kopf des Leopold I ist eine über 345 Jahre alte Münze des damaligen Herrschers  von Österreich/Burgund/Schlesien, vor 345 Jahren ein wertvolles Zahlungsmittel. Der Wert der Münzen wurde seinerzeit in einem Stempelkreis auf die Münze gebracht. Hier ist es die VI für 6 Kreuzer. Leopold hat bei der Abbildung wie auf vielen Kreuzer Münzen sein berühmtes Aussehen:
vorstehendes Kinn, Schnurrbart und Spitzbart und natürlich seine bekanntermassen dicke Unterlippe. Den Lorbeerkranz trägt er, wie es damals üblich war im Haar. Er war von 1658 bis 1705 Kaiser des Römischen Reiches, parallel dazu König in Ungarn, Böhmen, Germanien, Kroatien und Slawonien. Er starb im Alter von 65 Jahren 1705 in seiner Geburtsttadt Wien

Avers:
Das Portrait Leopold I von Habsburg, Lorbeerkranzträger, Blickrichtung nach rechts, in einem Perlenkreis. Sein Kopf teilt die Umschrift: LEOPOLDVS.DG (VI) R.I.S.A.G.H.B.R. Abkürzung : Leopoldus, Dei Gratia, Romanorum Imperator Semper Augustus, Germaniae, Hungariae Bohemiaeque Rex
Revers:
Gekrönter Doppelkopfadler mit Wappenschild in der Mitte und Waffen in seinen Adlerklauen. Die Krone teilt das Ausgabejahr 1673. Umschrift: ARCHID.AV (SHS) D.BVR.&.SIL. Abkürzung: Archidux Austriae Dux Burgundiae et Silesiae

Detailinformation Österreich 6 Kreuzer 1673 SHS Breslau Leopold I
Ausgabeland: Österreich / Schlesien
Prägestätte: Royal Mint of Silesia
Prägezeitraum: 1672 – 1693
Münzgewicht: 2,96g
Material: Silber & Kupfer
Durchmesser: 25 – 26 mm unregelmäßig
Münzzustand: SS (sehr schön) kleiner Schrötlingsfehler

Sehr seltene und wertvolle historische Münze aus dem Jahre 1673

Diese numismatische Besonderheit hat einen kleinen Schrötlingsfehler bei 12 Uhr 05, den man auf den Bildern gut sieht.
Es ist kein „Fassungsschaden“ wie der Laie vermuten könnte, sondern ein in den Rohronden der damaligen Zeit häufiger auftretender Materialfehler der bereits vor der Prägung vorhanden ist. Er entstand durch Verunreinigungen in den Güssen, die der Rondenfertigung dienten.

Weitere numismatische Besonderheiten finden Sie hier.

Besuchen Sie auch unseren Aurum Shop mit einer grossen Auswahl an Goldbarren und Münzen

Hinweis

Verkaufskriterien für Anlagemetalle wie Barren oder Münzen sind ausschließlich die Handelsfähigkeit, Material, Gewicht, Feingehalt und aufgeprägte Eigenschaften. Anlagemünzen und Umlaufmünzen werden gemäß ihrer Bestimmung ggfs. mehrfach verkauft und können Nutzungsspuren aufweisen. Es besteht für nicht von der NES hergestellte Fremdprodukte kein Anspruch auf Lieferung in Originalverpackung, da Versiegelungen, Verschweißungen, Verpackungen für Echtheitskontrollen geöffnet werden müssen. Bilder von Anlagemetallen stehen aufgrund der hohen Stückzahlen musterhaft für das angebotene Produkt. Die Fotografien geben nicht die Originalgröße wieder. Die Farbe der Fotografien kann von den Originalfarben abweichen.